Allgemein- und Regionalanasthesie in der Traumachirurgie by Ursula Nickel, Ansgar M. Brambrink

By Ursula Nickel, Ansgar M. Brambrink

Gerade in der Versorgung von Traumapatienten ist h?ufig die Entscheidung zwischen einer Allgemeinan?sthesie oder einem Regionalan?sthesieverfahren zu f?llen, da die Unfallmechanismen und Patientengruppen sehr unterschiedlich sind. - Besonderheiten in der Traumachirurgie aus an?sthesiologischer Sicht - Alle Regionalan?sthesieverfahren Schritt f?r Schritt beschrieben - Komplikationen bei einzelnen Verfahren - Extrakapitel: Kinder, alte Menschen, Polytrauma, postoperative Schmerztherapie - Zum Nachschlagen: ?bersicht ?ber chirurgische Indikationen und Wahl des An?sthesieverfahrens - Tabellen zu Vor- und Nachteilen der An?sthesieverfahren - Beschreibung typischer Eingriffe aus chirurgischer und an?sthesiologischer Sicht - Tipps zur Differenzialindikation Ein praktischer Leitfaden f?r An?sthesisten, Orthop?den und Unfallchirurgen f?r ihre t?gliche Arbeit.

Show description

Read or Download Allgemein- und Regionalanasthesie in der Traumachirurgie PDF

Best german books

Maschinendynamik (German Edition)

Das Thema Maschinendynamik ist aktueller denn je: Dynamische Belastungen und störende Schwingungen (auch Schadensfälle) nehmen mit höheren Drehzahlen und weiterer Leichtbauweise zu, der Arbeitsschutz verlangt mehr Schwingungs- und Lärmbekämpfung und andererseits lassen sich dynamische Phänomene bei manchen Maschinen praktisch ausnutzen.

Extra info for Allgemein- und Regionalanasthesie in der Traumachirurgie

Example text

1 · Flüssigkeits- und Volumentherapie lytlösungen empfohlen, während andere Zubereitungen, wie z. B. 5%-ige Glukoselösungen, 0,9%ige bzw. 7,5%-ige NaCl-Lösungen, speziellen Indikationen vorbehalten sind. 000) enthalten, wie z. B. langkettige Zucker (Dextran, Hydroxyäthylstärke), Gelatine oder Eiweiße (Plasmaproteine z. B. in 5 bzw. 25%-iger Lösung). Der wichtigste Unterschied in Bezug auf eine Flüssigkeits- und Volumentherapie ist ihre jeweilige Verweildauer im intravasalen Kompartiment. Aufgrund der großen Mobilität von Salzen und Wasser äquilibrieren sich kristalloide Lösungen rasch nach Infusion mit dem Extrazellulärraum (intravasale Halbwertzeit 20–30 min).

5 mmHg, Vorsicht geboten ist). Bei Patienten mit bekannten Rechtsherzproblemen muss im Einzelfall für große unfallchirugische Eingriffe die Platzierung eines Pulmonaliskatheters erwogen werden (WedgeDruck <8 mmHg: relative Hypovolämie; ZVD >18 mmHg: relative Hypervolämie). Allerdings erfordert die Beurteilung der mittels Pulmonaliskatheter generierten Messwerte ebenso die Beurteilung aller möglichen Einflussfaktoren sowie entsprechende klinische Erfahrung, ohne die eine rationale Umsetzung der Ergebnisse in therapeutische Interventionen nicht möglich ist.

PCA ISB bei Hemiprothese ungünstig, Luxationsgefahr Ggf. interskalenärer Katheter Bei antegrader Nagelung »beach chair«, bei retrograder Nagelung Rückenlage VN Ggf. interskalenärer Katheter 27 Distale Humerusfraktur Ggf. 2 Ellbogengelenk Zuggurtungsosteosynthese X Bauchlage 2 Olecranonfraktur 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 28 . 1. (Fortsetzung) Operation Blutsperre Lagerung Ellbogengelenkluxation Naht eines Kollateralbandes X Rückenlage Bursitis olecrani Bursektomie Bauchlage Ellbogeneinsteifung Arthrolyse, Ellbogengelenkmobilisierung Rückenlage Mögliche Anästhesieverfahren Spezielle postoperative Analgesie VIB, VN VIB-Katheter Unterarm Radiusköpfchenfraktur Osteosynthese, ggf.

Download PDF sample

Rated 4.09 of 5 – based on 8 votes