30 Minuten fur die One-Page-Methode by Dagmar Herzog

By Dagmar Herzog

Show description

Read or Download 30 Minuten fur die One-Page-Methode PDF

Similar german books

Maschinendynamik (German Edition)

Das Thema Maschinendynamik ist aktueller denn je: Dynamische Belastungen und störende Schwingungen (auch Schadensfälle) nehmen mit höheren Drehzahlen und weiterer Leichtbauweise zu, der Arbeitsschutz verlangt mehr Schwingungs- und Lärmbekämpfung und andererseits lassen sich dynamische Phänomene bei manchen Maschinen praktisch ausnutzen.

Extra resources for 30 Minuten fur die One-Page-Methode

Sample text

Holen Sie sich ein passendes Bild vor Augen, das den gesamten Kontext untermauert und damit Text einspart. Nehmen Sie sich hierfür ausgiebig Zeit – umso schneller geht es nachher. Entscheiden Sie sich, mit welchem Softwaretool (wir nennen es ab jetzt nur noch „Werkzeug“) die Umsetzung erfolgen soll. Legen Sie los! 3 Informationsebene 2 – Details im Zugriff Was machen Sie mit den Dokumenten, die Ihre Kollegen in den Projekten benötigen? Vom Formular über den Antrag bis hin zu Checklisten? Wie können Sie sich und den Kollegen einen schnellen Zugriff auf die passenden Detailinformationen ermöglichen?

Haben Sie die Grundlagen für die nächsten Arbeitsschritte geschaffen? ‰ Am Anfang ist es wichtig, alle Gedanken zu sammeln. Bringen Sie die Gedanken dann in eine Struktur. Arbeiten Sie Zusammenhänge heraus und visualisieren Sie sie. Visualisierungselemente können Farben, Pfeile oder Formen sein. Holen Sie sich ein passendes Bild vor Augen, das den gesamten Kontext untermauert und damit Text einspart. Nehmen Sie sich hierfür ausgiebig Zeit – umso schneller geht es nachher. Entscheiden Sie sich, mit welchem Softwaretool (wir nennen es ab jetzt nur noch „Werkzeug“) die Umsetzung erfolgen soll.

Vom Formular über den Antrag bis hin zu Checklisten? Wie können Sie sich und den Kollegen einen schnellen Zugriff auf die passenden Detailinformationen ermöglichen? 41 3 3. Die Praxis – ein Alltagsszenario Schritt 2: Nutzen Sie die Hyperlink-Funktion und verknüpfen Sie alle wichtigen Detailinformationen – egal ob es sich hierbei um spezielle Dokumente, Webseiten, Intranetseiten, Mailadressen etc. handelt. Bilden Sie eine zweite Informationsebene und binden Sie alle externen, heterogenen Informationen ein.

Download PDF sample

Rated 4.57 of 5 – based on 11 votes